Junge Studentin Träumt von Karriere als Physikerin im Königreich

physik in saudi arabien
Iman Faisal Sanai

Albert Einstein, Issac Newton und Marie Curie sind einige der bekanntesten Physiker der Welt. Aber wenn es nach den Ambitionen einer jungen Saudi-Araberin ginge, dauert es nicht lang, bis jeder mit dem Namen der 17-jährigen Iman Faisal Sanai aus Riad, vertraut ist.

Iman lebt für Physik. Es ist nicht gerade ein Studienfach, das viele einfach mal so ausprobieren. Für Iman jedoch, ist es ihr einziges Ziel, ihre Leidenschaft. In einem Gespräch mit Arabia Now erklärt sie, „Ich finde Physik interessant, weil es die inneren Mechanismen unseres Universums untersucht. Ein leerer Raum ist auf einmal nicht mehr leer or langweilig, wenn man es auf mikroskopischer Ebene betrachtet. Die Fortschritte der letzten hundert Jahre sind umwerfend. Doch die Tatsache, dass noch soviel unentdeckt und unerforscht ist, motiviert mich nach Lösungen zu suchen. Am meisten fasziniert mich Quantenphysik, weil die Welt wie wir sie kennen, je kleiner alles wird, sich in eine unbekannte und verblüffende Welt wandelt.“

Iman ist eine der talentiertesten Studentinnen in Saudi-Arabien. Vor kurzem hatte sie die einmalige Gelegenheit als eine von 40 eingeladenen Studenten weltweit, an der International Summer School for Young Physicists (ISSYP) in Kanada, an einem Programm teilzunehmen. Aus über 600 jungen Bewerbern, war sie die einzige aus Saudi-Arabien, die einen Platz erhalten hat.

Reflektierend über ihre Annahme in das hoch angesehene Programm, erklärt Iman: „Ich bin sehr stolz. Ich denke, dass ich durch die Teilnahme an dem Programm, die Meinungen und Vorurteile von anderen über Frauen in Saudi-Arabien und Frauenrecht im Islam, herausgefordert habe. Viele der Teilnehmer hatten großes Interesse daran meine Religion und Kultur besser kennenzulernen. Morgens auf dem Weg zum Institut, haben wir oft Themen wie Pilgerfahrten und den Hijab, diskutiert. Ich war dabei positiv überrascht, wie offen und lernbereit alle waren, um meine Seite der Geschichte zu hören.“

„Die Evolution von Physik ist komplex. Als eine der fundamentalsten Wissenschaftsdisziplinen, ist das Hauptziel von Physik, zu verstehen, wie das Universum funktioniert.“  Iman weiß nur zu Gut, dass dies ein Bereich ist, der Zeit und Disziplin verlangt. „Ich versuchte meine Freizeit damit zu verwenden, Online-Kurse zu besuchen, damit ich mit den anderen Studenten mithalten konnte, und um mir so viel Wissen wie möglich anzueignen, während ich mich mit neuen Konzepten auseinandersetzte. Die Redner der ISSYP, betonten, wie wichtig es sei sich mit anderen Leuten in der Wissenschaftsgemeinschaft auszutauschen. Daher habe ich versucht alle Möglichkeiten wahrzunehmen, mit den anderen Physikern Kontakte zu knüpfen.“

Physiker haben Dinge erfunden, die unser Leben für immer verändert haben. Beispielsweise entdeckte Louis Pasteur die moderne Mikrobiologie und Penecillin. Omar Khayyam entdeckte die korrekte Länge des Jahres und Algebra. Marie Curie vollzog bahnbrechende Forschung im Bereich Radioaktivität. Mit gleichgesinnten Physikern in Kontakt zu stehen, wurde während des äußerst wettbewerbsfähigem Programmes besonders hervorgehoben. Iman erklärte Arabia Now gegenüber weiter: „Am meistern erinnere ich mich an der täglichen Übung „Reflektieren und Überprüfen“. Für zwei Stunden saßen wir im Gemeinschaftsraum und konnten tun was immer wir wollten. Unser Coach lud gewöhnlich Studenten, Mentoren und Mitarbeiter ein, um gemeinsam komplexe Themen und ungewöhnliche Theorien zu diskutieren. Mir haben diese Sitzungen sehr gefallen, weil sie mir einen kleinen Einblick in das Leben eines Physikers gegeben haben.“

Eine der wohl bekanntesten Physikerinnen, Marie Curie, kommentierte einst: “Habe weniger Neugier für Menschen und stattdessen Neugier für Ideen.“ Und genau diesem Motto folgt Iman Faisal Sanai. Die hoch talentierte Studentin hat eine Vielzahl an Ideen und Hoffnungen. „Ich hoffe, ich kann meinen Traum von einer Karriere in der Forschung, umsetzen. Mein großen Ziel ist es, nach Saudi-Arabien zurückzukehren und hier die Forschung voranzutreiben.“