Prinz Turki: Strategische Partnerschaft als Schlüssel zu Saudischer Innovation

Strategische Partnerschaften sind Schlüsselgebiete, die Innovation und Entwicklung fördern und sich derzeit im Aufschwung befinden. So erklärt es zumindest Prinz Turki bin Saud bin Mohammed Al-Saud, Präsident der King Abdulaziz City for Science and Technology (KACST).

Um Forschung und Entwicklung weiter voranzutreiben, sollen stratgische Partnerschaften zwischen akademischen Institutionen und dem Privatsektor, Bereiche der Herstellung und Produktion unterstützen.

Prinz Turki erklärte in einer Onlineübertragung mit der Oxford Businss Group weiter:  „Wir zielen auf Kooperationen mit den weltweit größten Organisationen ab, mit welchen wir zusammen von Innovation auf Kommerzialisierung umsteigen können.“

Strategische Partnerschaften werden derzeit in einer Vielzahl von Bereichen umgesetzt, einschließlich dem der Luft- und Raumfahrt. Saudi-Arabien hat sich hierfür mit Antonov, einem ukrainischem Herstellungs- und Dienstleistungsunternehmen für Luftfahrt, zusammengetan, um Technologien zu entwickeln und Flugzeuge innerhalb des Königreiches herstellen zu können.

Zusätzlich existieren Pläne für die kommenden Jahre, durch welche Einrichtungen des King Khalid International Flughafens ausgebaut und somit mehr Platz zur Herstellung von Flugzeugen wie dem Airbus 380 und der Boeing 777, geschafft werden soll.

Neben der Luftfahrtindustrie, sollen diese Art der Partnerschaften in einer Vielzahl an Industriezweigen, wie beispielsweise der nachhaltigen Energie, Forschung und Entwicklung oder der Genomik, angewandt werden.

Strategische Partnerschaften zur Förderung von Lokaler Produktion

Die Vision 2030 Saudi-Arabiens zielt under anderem darauf ab, signifikante Partnerschaften zwischen dem öffentlichen und privaten Sektor zu fördern. „Saudi-Arabiens wirtschaftliche Entwicklung hängt von neuen Innovationen ab, die wiederum viel Forschung und Entwicklung benötigen.“, so erklärte Prinz Turki. „Das Land fokussiert sich nun auf sein wahres Reichtum, nämlich seine Mitmenschen.“, so der Prinz weiter.

Lesen Sie mehr hierzu bei Arab News.